Träume nicht Dein Leben, sondern lebe Deine Träume

online seit:25.10.2014

Frankreich

Riquewihr, Königsburg und Wissembourg

22.10.2010 bis 24.10.2010

Ein Wochenende in Frankreich


Wir wollen einfach mal wieder ein Wochenende nutzen und endlich soll es wahr werden, was so lange immer wieder aufgeschoben wurde, wir fahren nach Riquewihr und so machen wir uns am Freitag Mittag auf die Strecke. Das Wetter ist zwar nicht so toll, aber es soll uns mal nicht kümmern.

 

Freitag, 22.10.2010

 

Wir finden einen offenen Campingplatz und lassen uns häuslich nieder.

 

Samstag, 23.10.2010

 

Heute machen wir uns relativ früh zu unserem eigentlichen Ziel "Riquewihr" auf. Am Rande vom Zentrum finden wir den Wohnmobil-Stellplatz und parken das Wohnmobil dort. Dann stürzen wir uns voller Vorfreude in die Besichtigung des Ortes, der so viel von sich Rede macht.

 

Nach dieser ausgiebigen Besichtigung gönnen wir uns noch etwas Leckeres in einem Cafe, bevor wir uns Richtung Wohnmobil aufmachen. Unser nächstes Ziel ist "Königsbourg", eine Burg, die uns mehr als staunen läßt. Sie ist riesig groß und sehr gut erhalten. Auch dort gibt es viel zu sehen.

 

Endlich haben wir die Königsburg erreicht und das Abenteuer "Burg erkunden" kann beginnen.

 

 

Für heute ist unser Besichtigungshunger mehr als gestillt, wir wollen uns nun auf dem Weg Richtung Wissembourg - was wir morgen anschauen wollen - nur noch einen Campingplatz finden. Wir haben Glück und der Ort ist auch relativ nah. Nach soviel Laufen muss zum Tagesabschluss ein fantastisches Essen her.

Unser Campingplatz, den wir fast für uns alleine haben

Vor dem Campingplatz finden wir eine Bushaltestelle, so dass wir für gerade mal 0,50 €/pro Person in den Ort gefahren werden. Vom Laufen haben wir für heute wirklich genug.

Wir bummeln auch hier ein wenig durch die Gassen, bevor wir uns für ein Restaurant entscheiden. Wir genießen ein vorzügliches Abendessen und haben darüber die Zeit vergessen. Inzwischen ist es dunkel, es tröpfelt, und wie es kommen muss, es fährt kein Bus mehr. So müssen wir uns zu Fuß auf den Heimweg zum CP machen. Todmüde erreichen wir das Wohnmobil und wir gehen keinen Schritt mehr aus dem Haus, ich meine natürlich aus dem Wohnmobil.

 

Sonntag, 24.10.2010

Wir bummeln noch durch ein paar Straßen, bevor wir uns dann leider auf den Heimweg machen müssen. Wir haben viel Interessantes gesehen. Am späten Nachmittag sind wir zuhause angekommen und morgen zieht der Alltag wieder ein.



nach oben - zur Reiseübersicht 

Web-Visitenkarten